Israelischer Militärhistoriker: Iran stellt für Israel keine Bedrohung dar

In einem Interview mit Deutschland Radio sagte der Militärhistoriker Martin van Creveld, dass die Israelis noch keine direkten Angriffspläne gegen den Iran hätten. Ein Krieg gegen den Iran sei sowieso sinnlos, da der Iran keine Bedrohung sei.

„Als Israelis sehen wir die Welt immer durch das Visier des Gewehrs. Sie sind auf der anderen Seite sehr kriegerisch. Also, wir haben keine Wahl, wir müssen die Iraner ausschalten. Denn diese Leute da in Teheran sind verrückt. Sie bedrohen unser Bestehen usw. Und auf der anderen Seite haben Sie Angst. Denn keiner weiß, wie das herauskommen kann, und was die Iraner tun können usw.“

Auf die Frage, ob denn Israel, welches von den USA gewarnt wurde, gegen den Iran loszuschlagen, im Alleingang einen Militärschlag gegen Teheran führen könnte, meinte der Militärhistoriker:

„Ja, Israel könnte einen Militärschlag liefern. Aber die Frage ist, wie groß und effektiv würde der sein, und auch was dann noch passieren wird. Wir können angreifen, wir können Schaden anrichten, aber was passiert danach? Was passiert, wenn sich das in einen regionalen Krieg ausweiten wird?“

Der Iran habe grundsätzlich drei Möglichkeiten. Erstens könnte er terroristische Anschläge in Israel und anderswo verüben. Diese Handlungsweise würde nicht sonderlich effektiv sein.

Der Iran habe auch die Möglichkeit, die Grenze zwischen Israel und dem Libanon „wieder in Brand zu setzen.“ Ob das passiert, wissen die Israelis nicht. Die Frage sei, ob die Hisbollah wirklich bereit ist, für den Iran Selbstmord zu begehen. Die Einschätzung Crevelds dazu ist Nein.

Die dritte Möglichkeit wäre noch ein Angriff auf verschiedene Ziele, wie die USA und andere Verbündete. Doch das würde heißen, dass der Iran gleich mehrere Feinde auf einmal hätte.

Auf die Frage, was denn Israel von Deutschland erwarten könnte, falls es zu einem Krieg gegen den Iran käme, antwortet Creveld: „Deutschland hat, um die Wahrheit zu sagen, eine sehr kleine, miese Armee. Deutschland ist nicht in der Lage, wirklich etwas für Israel zu tun. Das ist nicht das Deutschland, sagen wir mal, von vor 70 Jahren.“ Deutschland könnte höchstens nach dem Krieg ein paar Waffen liefern, denn dieser Krieg wird wahrscheinlich nur ein paar Tage dauern.

Creveld ist der Meinung, dass ein Krieg gegen den Iran sinnlos ist, da „der Iran für Israel meiner Meinung nach nicht gefährlich ist.“

Quelle

Der Ostmärker sagt:

Tja, so kennen wir „unsere“ Zionisten: So liebenswürdig ARROGANT und ÜBERHEBLICH, das es eigentlich schon weh tun müßte.

Ach, und Herr Creveld unter uns:

SEIEN SIE FROH, DAS WIR NICHT MEHR DAS DEUTSCHLAND VON VOR 70 JAHREN SIND, DENN DANN… was soll´s – nur eines noch: Das deutsche Volk vergisst nicht, Herr Creveld…

Advertisements
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: