BRÖ: Agrarmarketing vergisst Osttirol

Für Aufregung sorgt in Osttirol ein Magazin der Agrarmarketing Tirol. In der Zeitschrift „Almleben“ ist eine Karte abgebildet, auf der ausschließlich Nordtirol zu sehen ist. Bei der Agrarmarketing spricht man von einem bedauerlichen Fehler. Man will die Osttiroler mit einer Bewerbung des Schafalmwandertages besänftigen.

Bei der Erstellung des farbigen „Almleben“-Magazins der Agrarmarketing Tirol wurde bei der Tirol-Karte Osttirol kurzerhand vergessen. Ein Fehler, der in der Folge nicht weiter auffiel, weil in Osttirol keine Alm an dem Projekt teilnimmt. Und damit auch keine Alm dort auf der Karte speziell gekennzeichnet werden musste, so die Agrarmarketing. Das Magazin ging somit ohne Osttirol-Abbildung in Druck, was dort teilweise für Verärgerung sorgt.

Keine Missachtung – reines Versehen

Die Agrarmarketing Tirol gab den Fehler sofort zu und entschuldigte sich. Agrarmarketing-Chef Wendelin Juen sprach von einem „eigentlich unverzeihlichen Fehler“. Im letztjährigen „Almleben“-Magazin sei Osttirol noch abgebildet gewesen.

Agrarmarketing will Fehler wiedergutmachen

Der Fehler dieses Jahr sei keine Missachtung des Bezirks. Die Agrarmarketing Tirol bewerbe natürlich auch landwirtschaftliche Produkte aus Osttirol – etwa das Osttiroler Berglamm. Dementsprechend solle der Osttiroler Schafalmwandertag im August hervorgehoben werden, versprach Juen.

Quelle

Werbeanzeigen